den Augenblick erkennen, den Moment erleben

24. August 2012

p'tit frère // Prag




mit dir auf Foto-Tour gehen, alt schmeckende und alte Waffeln essen, picknicken und schreiben

21. August 2012

la famille


we run things another way



"Als Jimmie klein war, beschlossen Mama und Papa, der Sohn wird Cowboy, da ist er ja ein Oy Oy."

20. August 2012


...weil alles so schnell geht, manchmal an einem vorbeizieht. Manchmal komme ich fast nicht mit, mit meinen eigenen Gedanken, den Sprüngen, die sie machen; gestern sah die Welt noch anders aus, morgen ist das Heutige vielleicht nicht aktuell.
Dann höre ich diese Musik und sie versetzt mich in eine Zeit, die mir gar nicht mehr bekannt ist. Ich sehe diesen schwarz-weiß Film, der dieses bestimmte Gefühl vermittelt, irgendetwas, dass ich nicht greifen, geschweige denn in Worte formulieren kann. Ich weiß nicht, was übrig bleibt.

19. August 2012


Fernweh habe ich. Nach dem Meer, Luft, einem Fischerdörfchen, bunten Häusern, Felsen, 25° C, klarem Wasser und dem Geruch von Feigen. Das Bild von schorlemädchen von der Stadt Positano in Italien ist großartig. In sechs Wochen habe ich wieder Ferien.

15. August 2012

wie aus einer andern Welt


p'tit frère et moi à prague

und nur für dich. Mehr Kitsch geht wohl gar nicht.


Es gibt so viele Dinge die ich an dir mag,
kein Bild kann schöner sein als du.
Und ich bekomme einen Traum von dir zurück.
Ich glaube diesmal hab ich Glück.
Und wenn ich manchmal nachts vor Angst nicht schlafen kann
und nicht mehr weiß wie's weitergeht,
selbst wenn ich alles aus den Händen gleiten seh',
ist jemand da der mich versteht.
Du bist Energie für mich,
ich kann gar nicht leben ohne dich.
Wenn du mich berührst bin ich ein Held,
wie aus einer andern Welt.
Wie viele Male hab ich geglaubt ich bin allein,
doch du warst immer für mich da.
Wie viele Male hab ich Hoffnung schon verlor'n,
jetzt fühl ich mich wie neu gebor'n.
Du bist Energie für mich,
ich kann gar nicht leben ohne dich.
Wenn du mich berührst bin ich ein Held,
wie aus einer andern Welt.
Münchner Freiheit

12. August 2012

mes vacances

Die Ferien sind fast zu Ende und mein Sommer war großartig, bis zuletzt. Mir tut die freie Zeit gut, Raum und Zeit zu haben, um sich ausschließlich mit "meinen Dingen" zu beschäftigen, und gleichzeitig zu lernen und voranzukommen.

geliebt: das Leben. total.
gelebt: am Rhein entspannt, Fahrrad gefahren, mit Freunden aus der Fremde geskypt, Familie wiedergesehen, gepicknickt, gearbeitet, Fotos eingescannt, Friseurbesuch ohne sichtbare Veränderung, Balkonpflanzen neu zum Leben erwachen lassen, Postkarten geschrieben und bekommen, auf dem Balkon gefrühstückt, Zeit mit allem gelassen
gereist: Paris, Köln, Prag, Berlin
gelernt: alles zur seiner Zeit
geliebt: Wolken und Wind
gemacht: kawumm
gefreut: Objektive zum Ausprobieren geliehen bekommen - merci mon frère
geärgert: über Stau
gewünscht: Nachbarn, streitet doch bitte ein bisschen leiser
getroffen: beste Freunde mit Babybauch,  Freunde in P, P und B, nette Mitfahrbekanntschaft, die guten Mainzer
gekauft: Bücher, Fahrscheine, Klamotten, Kette
gegessen: drei perfekte Dinner mit Freunden (meins steht noch aus...)
geschaut: Midnight in Paris, 2 days in New York, Beginners
getrunken: Hugo, Apfeltequila, Cappuccino, Limo
geklickt: tumblr
ausgestellt: Diane Arbus im Walter-Gropius-Bau in Berlin, Jeff Koons in der Schirn und im Liebieghaus in Frankfurt
geknipst: sieht man hier
gehört: The XX, Grimes, Oh Land, Sting, so viel anderes
ausgegangen: ziemlich viel

So viel zu meinem Narzissmus-Post. Irgendwas habe ich sowieso vergessen.

Picknicken am Ufer der Seine

Notre Dame
 Notre Dame in der Abendsonne

 Kirmes in Mainz
 "vögelnde Löwen" - tolle Illustration
 Museum Ludwig und Kölner Dom
 Postkarten bekommen
 Zollhafen in Mainz


Fahrrad fahren


 neue alte Frisur


 Nachbarschaft
 Jeff Koons im Liebieghaus Frankfurt
 beste Plakate der Stadt
kleines Paris in Berlin - Café Fleury 


Thusnelda-Allee (!!!)


ego-shoot


Perfektes Dinner, Mädchenabend, neue Kette

10. August 2012


Ich bin zurück in meinem geliebten Zuhause und bringe Fotos'Fotos'Fotos aus Prag und Berlin mit. Großzügigerweise durfte ich, neben meinem 35mm Objektiv, auch noch die 50mm und 135mm Objektive von meinem Bruder nutzen. Große Fotofreude.

9. August 2012

8. August 2012

7. August 2012


die Tage sind zu schön und mir fehlen die Worte

Häuser in Köln