den Augenblick erkennen, den Moment erleben

4. März 2012

gelesen. Max Frisch. die Luft

…alle sitzen wie auf Vorposten, denken viel an zu Hause, besuchen sich und stehen umher, jeder ein Glas in der Hand, jeder wahrt seine Stammessitten und beobachtet die Luft – das ist es, warum sie da sein müssen: Die Luft, das Unsichtbare in der Luft… die Welt.


Max Frisch, Tagebuch 1946-1949

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen