den Augenblick erkennen, den Moment erleben

3. Februar 2012

Sie sprach viel zu viel über die Veränderungen, die sie durchlebte. Weil sie froh darüber war. Doch sie erzählte, als ob sie es beweisen müsse. Es reichte aus, wenn sie ohne Erklärungen einfach lebte und handelte.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen