den Augenblick erkennen, den Moment erleben

5. Januar 2012

Momente


Die Ordnung eines Lebens hängt, Baltasar Gracián zufolge, am „et cetera“. Kaum erwacht ein Mensch aus der Routine seiner Zeit, wird ihm bewusst: Die Vergangenheit steckt voller Momente, die immer noch reine Gegenwart sind, Momente beim Wäsche-Aufhängen, beim Wein-Entkorken, beim Aus-dem-Fenster-Lehnen. So gesehen bewegt sich die Zeit in manchen Elementen gar nicht, in anderen springt sie, und es gibt vielleicht Menschen, die in ihrem Leben bewusst kaum je etwas Gegenwärtiges getan haben.
Roger Willemsen, Der Knacks

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen