den Augenblick erkennen, den Moment erleben

5. August 2011

le fin



Einige Zeit ist nun seit P A R I S vergangen. Es gäbe noch mehr zu erzählen, noch mehr Fotos zu zeigen. Ich belasse es aber erstmal hierbei. 

Was war ich ein Idiot, dass ich dachte, Paris könne man innerhalb von zehn Tage erfassen. Es ist unmöglich. Paris hat und ist so viel. Ich bin glücklich, dass ich einen kleinen Einblick in la vie parisienne haben konnte und hoffe, dass es auch in Zukunft möglich sein wird (ich plane schon...).

Es ist eigenartig, irgendwann wurde von irgendwem das Paris-Türchen in meinem Herz geöffnet und bleibt seitdem weit, weit offen. Nach zehn Tagen, mit einem Wissen und gleichzeitig einem Gefühl, dass Paris eine sehr wichtige Rolle in meinem Leben spielt, bin ich mir immer noch sicher, dass ich gerade am richtigen Ort bin. Erstmal.

Am liebsten ist es mir nun aber, wenn wir uns treffen, uns über unsere Reisen austauschen, die Straßen gedanklich noch einmal ablaufen. à bientôt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen