den Augenblick erkennen, den Moment erleben

7. April 2011

gelebt




gelebt: in Wiesbaden gebummelt, spontan einer öffentlichen Theater-Probe von "Clybourne Park" im Staatstheater Mainz beigewohnt (heute Erstaufführung), verkaufsoffener Sonntag in Mainz, Mädchenkaffeeklatsch, Pony nachschneiden lassen, zerstörende WG Party erlebt, am Rhein spazieren gegangen, wunderschönsten Sonnenuntergang erlebt, ein Sommerkleid wieder getragen, bis dahin lang anstehende Gespräche geführt, gelernt, gelernt, gelernt...
ausgestellt: Ganymed, Ringstube Mainz (09.-11.04. Lucas Fastabend, Thea Heise / 13.-15.04. Anton Kokl)
gedacht: Ehrlichkeit und ihre Grenzen. Missverstände können ausgeschlossen werden, die Situation kann sich verändern, Ehrlichkeit kann aber auch verletzen.
gelernt: l'eau robinet, ca tombe bien, à tout à l'heure
ausgegangen: Vapiano Wiesbaden, Besitos Mainz, Heilig Geist Mainz, Alex Mainz
getrunken: Ginger Ale, Café Cortado
gegessen: selbstgemachte Hamburger, weiße Crisp-Schokolade
gekauft: Milchmädchen für Café Bonbon
geliebt: den Ausdruck "kultureller Luxus"
geärgert: Zahnarzttermin, keine Zeit zum Bloggen, selten fotografiert
geklickt: facebook
gehört: Can't stop till I get enough von Michael Jackson
gelesen: Biobuch, ab heute "Mängelexemplar" von Sarah Kuttner
geplant: Osterferien  

Das Wetter ist zu schön. Ich werde nun zum Lernen an den Rhein gehen. À bientôt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen