den Augenblick erkennen, den Moment erleben

30. April 2011

sundowner


shot with an old aps camera

29. April 2011

i need him


Ich bin zum Kaffee-Suchti mutiert. Und wenn der Mann unterwegs ist, dann muss man eben alleine die Kaffeekultur weiterführen. Doch wie macht Frau denn so einen guten Kaffee wie ihr Mann? Die Utensilien stehen bereit, die Kaffeemühle mahlt den italienischen Kaffee, der Espressokocher zischt nach wenigen Minuten, die Milch ist aufgeschäumt und hat winzige Bläschen gebildet. Man trinkt den Kaffee und hofft, dass er beim nächsten Mal besser schmeckt.  

ausgegangen

Das Wochenende ist wieder voll mit tollen Veranstaltungen rund um die Kunst im Rhein/Main-Gebiet:


seit 20.04.2011
Geile Kiste in der Ringstube Mainz
mit Arbeiten von Roman Land und Rene Zeh



29.04. - 05.06.2011
Vorrübergehend unsichtbar, Ausstellung im MMK Zollamt, mit Arbeiten von Alicja Kwade, Matthias Meyer, Wolfgang Plöger



29.04. - 01.05.2011
Rundgang 2011 – Jahresausstellung der Studierenden der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste - Städelschule
Eröffnung mit Preisverleihung: Freitag, 29. April, 19 Uhr, Mensa Dürerstrasse 10

anschließend Rundgang-Party ab 22 Uhr, Daimlerstrasse 32 – 36
Öffnungszeiten der Ausstellung: Freitag - Sonntag, 10-20 Uhr
Der Eintritt ist frei


 30.04. - 19.06.2011
Verbrechen und Bild, Themenausstellung im Künstlerverein Walkmühle, Wiesbaden
Eröffnung am 30.04.2011, 18 Uhr
     

28. April 2011

in Strasbourg ausgegangen

Foto via


In Strasbourg kann ich zwei Restaurants empfehlen.

Das Foto oben zeigt das L'épicerie. Es ist der Inbegriff eines französischen Lokals und ich würde jederzeit wieder hierher kommen. Es ist sehr gemütlich und wunderbar gelegen. Die Auswahl an Getränken ist super und die Törtchen und Brote werden liebevoll serviert. Ein Blick auf die Homepage lohnt sich allemal. Das Foto hat mir Erika, Designerin des Labels Asuyeta gestellt. Zufälligerweise war sie am selben Tag in Strasbourg. (Vielen Dank für das Foto und ich hoffe auf ein baldiges Treffen;-) )

In der Bar Cintra haben wir zu Mittag gegessen. Im Gegensatz zu den anderen Restaurants in der Stadt ist es hier ein wenig preiswerter. Ich habe eine leckere tarte flambée gratinée gegessen. Zu finden ist es in der Nähe der rue des étudiants. Leider wollte der Kellner nicht mit mir Französisch sprechen, sondern sprach auf deutsch...



27. April 2011

geknipst










Strasbourg und seine Häuser, Fenster und Dächer

26. April 2011

25. April 2011

love flows




Ist die Liebe nicht wie ein Fluss, ein Wasserstrom? Sie beginnt irgendwo, hat eine Quelle. Eine Liebesgeschichte fängt an und fließt. Es gibt Stellen, da kann sich der Fluss ausdehnen, er ist breit. Zeiten, in denen man sich vielleicht oft sieht, in denen man etwas Besonderes unternimmt, man sich darüber freut, sich gegenseitig zu beschenken... Es gibt aber auch Stellen, an denen der Fluß sehr schmal ist. Zeiten, in denen man wenig Zeit füreinander hat, beschäftigt ist, in denen man sich vermisst und sich nicht sehen kann, in denen das Telefon der Feind ist. Ab und zu trifft das Wasser auf Felsbrocken. Felsbrocken, wie das Gefühl der Einsamheit, des Nichtgebraucht-Werdens, der Meinungsunterschiede, anderer Prioritätensetzung. Doch ein Fluss schafft es, dieses Hindernis auf sich zu nehmen, es mit seinem Wasser zu überschwemmen und weiterzufließen. Das Wasser kann zu einem reißenden Fluss werden - stark und gewaltig. Und es gibt immer wieder kleine und große Wasserfälle. Momente der Hingabe und Leidenschaft, ein wundervolles Gespräch, ein vielsagender Blick, ein Kompliment, eine lustige Unterhaltung, ein gemütlicher Fernsehabend, das Kribbeln im Bauch, eine Berührung. So vieles mehr.

anno 2006

21. April 2011

à bientôt



Vor über drei Jahren war ich das erste und bisher das einzige Mal in Strasbourg. Es war ein besonderer Tag und ich habe die Stadt wunderbar in Erinnerung. Ich bin so glücklich, bald wieder in meine persönliche "Stadt der Liebe" zu fahren und wieder unter Französisch sprechenden Menschen zu sein. In drei Jahren hat sich viel getan - daher meine Frage: was empfiehlt ihr? Welche Cafés, Shops und Straßen sind besuchenswert?

19. April 2011

coffeetime


shot with an old aps-camera

18. April 2011

zitiert

David lacht mit uns allen. Er wirkt entspannt, mir zugeneigt, aber nicht nah. Wir könnten auch zusammen studieren oder uns an der Tankstelle getroffen haben. Ich schreibe mich also zurück. Meine Erwartungen und meine Bedürfnisse. Ich war zu schnell. Wie immer.

Ich bin überrascht und freue mich sehr. Willkommen zurück, liebe Erwartungen.


aus Mängelexemplar, Sarah Kuttner

17. April 2011

geknipst



shot with an old aps-camera, Zollhafen Mainz
Und manchmal ist die Unwissenheit darüber, die Ahnung, das Fühlen, vielleicht das Einbilden, besser als das Wissen.

16. April 2011

geknipst


shot with an old aps-camera

zitiert


source unknown




Wir gehen frühstücken und treffen Freunde von ihm. Wir frühstücken also zu viert. Ich höre den Jungs zu und denke über die Situation nach. Ich versuche, mich so interessant wie möglich zu verhalten. Ich bin lustig und schlau. Ich falle nicht auf David rein, liebe Freunde von David. Seht doch her, wie aufgeklärt ich bin, ich weiß Bescheid über euren Freund.

aus Mängelexemplar, Sarah Kuttner

14. April 2011

shot_myself


me and my lovely agfa





taking part on this photo contest

13. April 2011

ausgegangen


Gleich zwei Ausstellungen eröffnen heute in Mainz.

In der Ringstube startet der vierte Teil der Ausstellungsreihe mit Anton Kokl um 18 Uhr, Kaiser-Wilhelm-Ring 40.

Katharina Dubno, bisher Studentin an der FH Mainz, zeigt im Landesmuseum ihre Diplomarbeit - Fotografien mit dem Titel "Zu Gast bei Fremden - Als Couchsurferin durch Osteuropa". Außerdem findet die Preisverleihung des Dr. Berthold-Roland-Fotokunstpreises statt. Im Anschluss (ab 21:00 Uhr) geht es zur Party "NIE MA PROBLEMA – SCHONS SCHÖN IM OSTEN" in den Kulturclub schonschön, Balkan Beats, Soviet Ska, Klezmer, Swing, Gypsy Cumbia von DJ Janeck von La Bolschevita ( Schlachthof/Wiesbaden), Absinto Orkestra, DJ Andi vom schonschön und von Katharina selbst.
Landesmuseum in Mainz, 18 Uhr

7. April 2011

gelebt




gelebt: in Wiesbaden gebummelt, spontan einer öffentlichen Theater-Probe von "Clybourne Park" im Staatstheater Mainz beigewohnt (heute Erstaufführung), verkaufsoffener Sonntag in Mainz, Mädchenkaffeeklatsch, Pony nachschneiden lassen, zerstörende WG Party erlebt, am Rhein spazieren gegangen, wunderschönsten Sonnenuntergang erlebt, ein Sommerkleid wieder getragen, bis dahin lang anstehende Gespräche geführt, gelernt, gelernt, gelernt...
ausgestellt: Ganymed, Ringstube Mainz (09.-11.04. Lucas Fastabend, Thea Heise / 13.-15.04. Anton Kokl)
gedacht: Ehrlichkeit und ihre Grenzen. Missverstände können ausgeschlossen werden, die Situation kann sich verändern, Ehrlichkeit kann aber auch verletzen.
gelernt: l'eau robinet, ca tombe bien, à tout à l'heure
ausgegangen: Vapiano Wiesbaden, Besitos Mainz, Heilig Geist Mainz, Alex Mainz
getrunken: Ginger Ale, Café Cortado
gegessen: selbstgemachte Hamburger, weiße Crisp-Schokolade
gekauft: Milchmädchen für Café Bonbon
geliebt: den Ausdruck "kultureller Luxus"
geärgert: Zahnarzttermin, keine Zeit zum Bloggen, selten fotografiert
geklickt: facebook
gehört: Can't stop till I get enough von Michael Jackson
gelesen: Biobuch, ab heute "Mängelexemplar" von Sarah Kuttner
geplant: Osterferien  

Das Wetter ist zu schön. Ich werde nun zum Lernen an den Rhein gehen. À bientôt!

3. April 2011

fotografiert



Vor einigen Wochen begleitete mich meine Freundin und Fotografin Xenia Berg einen Nachmittag durch Mainz und hier sind die wunderbaren Resultate. Xeni, der Tag war traumhaft und selten hat mir das Fotografiert-Werden so Spaß gemacht, wie an diesem Tag.
Für Einblicke in Xenias Schaffen geht es hier entlang, in ihr Zuhause hier.


1. April 2011

zitiert

Foto im Brockenhaus, Boppstraße Mainz, gekauft



 
Der Lesende ist in der Welt des Geistes zu Hause.

Heinrich Lützeler