den Augenblick erkennen, den Moment erleben

29. Dezember 2010

living


Oh, die freien Tage tun gut! Man hat Zeit, die Fingernägel mit knatschblauem Nagellack zu lackieren (jaja - soo "freaky", bin ja tatsächlich mal aus meinem Rahmen getreten), zum Ikea zu fahren und jegliche Einrichtungsgegenstände zu kaufen, die seit Monaten notwendig waren. So schön ordentlich ist nun unsere Mini-Küche und der Kistenberg im Schlafzimmer ist verschwunden. Ich habe Zeit, mich mit Freunden zu treffen, sei es in meiner alten Heimat oder hier. Und dann habe ich Spaß mit meinen wunderbaren Weihnachtsgeschenken. :) Auf schnellstem Wege habe ich mein Smartphone synchronisiert, meine neue Contaflex ausprobiert, die ersten Seiten von John le Carrés neustem Werk "Verräter wie wir" gelesen und meine Tasche aus Indien ausgeführt, usw. Nochmal merci an alle.
Und bei allem höre ich Truffaz, versuche der Schoko-Versuchung aus dem Weg zu gehen, trinke Wasser aus der neuen Karaffe und lasse das Jahr Revue passieren. Aber dazu bald mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen