den Augenblick erkennen, den Moment erleben

22. August 2010

apartment gesucht, gefunden, eingerichtet

So kurz nach dem Umzug und nachdem nun die meisten Kisten ausgepackt sind oder ihren Platz im Keller gefunden haben (und da einige Freunde in den letzten Wochen umgezogen sind), öffnen sich meine Augen für die Umgebung und das Einrichtung von Wohnungen. Denn irgendwann soll sich ja wohl das Wohlgefühl einstellen. Da ich unsere kleine Wohnung seit dem ersten Tag liebe, weiß ich, dass es nicht zwingend an der Einrichtung liegt, ob man sich im Zuhause wohl fühlt oder nicht. Die gesamte Lebenssituation spielt eine entscheidende Rolle dabei. Mal ungeachtet dessen, ich fühle mich nämlich prima, freue ich mich, die Wohnung Stück für Stück, ohne Stress und ohne das Gefühl, die Aufgabe in wenigen Tagen lösen zu müssen, zu "verschönern" und mit persönlichen Gegenständen zu beleben. Und in dieser Zeit habe ich unbewusst so viele Inspirationen sammeln können, in wunderschönen Wohnungen oder zum Beispiel bei Freunde von Freunden. Und so langsam kann ich Ideen überdenken und überarbeiten, auf uns anpassen, Neues entdecken und vielleicht für das ein oder andere Teil ein Sparschwein anlegen. Ich bin begeistert, dass sich die Person in der Wohnung ein bisschen widerspiegelt und man dies bei anderen und bei sich selbst ablesen kann. Und so langsam merke ich, wie sich mein Geschmack verändert...

Nachfolgend sind Fotos aufgeführt, die ich entweder bei Freunden fotografiert oder aus dem Netz entnommen habe (Verlinkung!), die mich auf irgendeine Art inspirieren.





fvf, Wohnung von Malim Elmlid

fvf, Wohnung von Malim Elmlid

fvf, Wohnung von Ines Colmorgen und André Wyst

fvf, Wohnung von Ines Colmorgen und André Wyst

fvf, Wohnung von Helena Kapidzic

The Selby, Wohnung von Cheri Messerli und David Rager

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen