den Augenblick erkennen, den Moment erleben

30. August 2010

aufsteigen und fallen



Der römische Brunnen

Aufsteigt der Strahl und fallend gießt
Er voll der Marmorschale Rund,
Die, sich verschleiern, übergießt
In einer zweiten Schale Grund;
Die zweite gibt, sie wird zu reich,
Der dritten wallend ihre Flut,
Und jede nimmt und gibt zugleich
Und strömt und ruht.

Conrad Ferdinand Meyer, 1869

29. August 2010

notiert

Eine kleine Zusammenfassung interessanter Veranstaltungen der nächsten Wochen

27.08. - 25.09.2010
Ausstellung: Martin Schmelter
BLOTABLOTA, Kaiser-Wilhelm-Ring 78, Mainz


29.08. - 31.10.2010
Ausstellung: TOO FAT TOO FIT
Klasse Tobias Rehberger im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden

Tobias Rehberger, Selbstporträt 2005
Foto: Sandra Danicke

03.09.2010
Eröffnung der Ausstellung "Cyprien Gaillard"
MMK Zollamt, 19 Uhr


03.09.2010
Ausstellungseröffnung: Das phantastische Kaleidoskop
Die wunderbare Welt des Matthias Holz, neue Werke in Öl und Gouache
Galerie Jörg Schuhmacher, Frankfurt, 18 Uhr



03.09. - 05.09.2020
Saisonstart der Frankfurter Galerien

www.frankfurt-saisonstart.de

08.09.2010
MMK After Work, eine Kooperation von MMK & Robert Johnson
ab dem 8. September jeden 2. Mittwoch im Monat
19 – 24 Uhr


08.09. - 26.09.2010
PLAYING THE CITY 2
Schirn Kunsthalle Frankfurt



10.09.2010
MMK Talks "Museum Production", 19 Uhr
Der Museumsarchitekt David Adjaye und der Künstler Tobias Rehberger sprechen über die verschiedenen Rollenmodelle beim Bau zeitgenössischer Kunstmuseen: Wer baut was? Ist die traditionelle Arbeitsteilung noch relevant oder machen Architekten zunehmend Kunst und –umgekehrt – werden Künstler immer häufiger zu Architekten?
Eintritt frei


25.09.2010 - 09.01.2011
Ausstellung: "not in fashion"
Mode und Fotografie in den 90er Jahren
MMK

24. August 2010

gemerkt: Termine am Wochenende

Auf zwei Veranstaltungen am kommenden Wochenende möchte ich aufmerksam machen:

27.08.2010
SWR Literaturnacht
auf dem Schillerplatz in Mainz
mit Poetry Slam, Rundgängen, Diskussionsrunden und musikalischen Eindrücken
das Programm findet man hier

27.-29-08.2010
Museumsuferfest Frankfurt
Frankfurts Museen bieten in diesen Tagen Führungen, Sonderausstellungen, Märkte und andere Veranstaltungen an
das Programm findet man hier

(Bild via SWR)

23. August 2010

zitiert


Mit einem Wort: Der Leser hat das Bewusstsein, gleichzeitig zu enthüllen und zu schaffen, im Schaffen zu enthüllen und durch Enhüllen zu schaffen.

Jean-Paul Sartre

22. August 2010

apartment gesucht, gefunden, eingerichtet

So kurz nach dem Umzug und nachdem nun die meisten Kisten ausgepackt sind oder ihren Platz im Keller gefunden haben (und da einige Freunde in den letzten Wochen umgezogen sind), öffnen sich meine Augen für die Umgebung und das Einrichtung von Wohnungen. Denn irgendwann soll sich ja wohl das Wohlgefühl einstellen. Da ich unsere kleine Wohnung seit dem ersten Tag liebe, weiß ich, dass es nicht zwingend an der Einrichtung liegt, ob man sich im Zuhause wohl fühlt oder nicht. Die gesamte Lebenssituation spielt eine entscheidende Rolle dabei. Mal ungeachtet dessen, ich fühle mich nämlich prima, freue ich mich, die Wohnung Stück für Stück, ohne Stress und ohne das Gefühl, die Aufgabe in wenigen Tagen lösen zu müssen, zu "verschönern" und mit persönlichen Gegenständen zu beleben. Und in dieser Zeit habe ich unbewusst so viele Inspirationen sammeln können, in wunderschönen Wohnungen oder zum Beispiel bei Freunde von Freunden. Und so langsam kann ich Ideen überdenken und überarbeiten, auf uns anpassen, Neues entdecken und vielleicht für das ein oder andere Teil ein Sparschwein anlegen. Ich bin begeistert, dass sich die Person in der Wohnung ein bisschen widerspiegelt und man dies bei anderen und bei sich selbst ablesen kann. Und so langsam merke ich, wie sich mein Geschmack verändert...

Nachfolgend sind Fotos aufgeführt, die ich entweder bei Freunden fotografiert oder aus dem Netz entnommen habe (Verlinkung!), die mich auf irgendeine Art inspirieren.





fvf, Wohnung von Malim Elmlid

fvf, Wohnung von Malim Elmlid

fvf, Wohnung von Ines Colmorgen und André Wyst

fvf, Wohnung von Ines Colmorgen und André Wyst

fvf, Wohnung von Helena Kapidzic

The Selby, Wohnung von Cheri Messerli und David Rager

20. August 2010

gefragt

Wann ist Literatur "gut"?
Was macht "gute" Literatur aus?

17. August 2010

to be continued


Die Gelassenheit, vier Leuten zwei Teller hinzustellen, Besuchern gesprungenes Geschirr zu geben und nur Leitungswasser anzubieten, steht im Kontrast zu meinem Bemühen, eine perfekte Gastgeberin zu sein. Doch als Gast solcher Verhältnisse fühle ich mich jedes Mal wohl. In wie fern wünsche ich mir also, diese Selbstverständlichkeit und Lockerheit zu besitzen bzw. anzueignen, selbst wenn ich jetzt nicht so bin? Kann man sich denn durch die Lebenserfahrung dorthin verändern oder ist man denn einfach spießig oder locker? Wenn man sich nun verändert hat, weil man sich verändern wollte, ist man dann noch die alte Person inklusiver Veränderungen oder bin ich dann eine veränderte Person? Und in wie fern ist Perfektion gut/schlecht?  to be continued (Gespräche des Lebens, dedicated to A and X)

selten Fäschn


wearing Cos in front of Rodin´s Höllentor at Kunsthaus Zürich

16. August 2010

die Halle der großen Männer


Die Halle der großen Männer Frankreichs. Auf dem Berg, im Panthéon begraben, liegen sie und werden für die Nachwelt zur Schau gestellt. Personen aus der Oberschicht sind für alle zugänglich, werden vom Volk besucht. Unter ihnen Alexandre Dumas, Victor Hugo und Voltaire.


das foucault’sches Pendel, mit dessen Hilfe die Erdrotation nachgewiesen wurde

dark grey sky


schönster pariser Himmel, mit weißen bis dunkelgrauen Wolken, weichen Wolken, die abends rosafarbene Fäden bilden

Monday = Funday

und dieser Werbebanner ist viel zu schön, als ihn unbeachtet im Reader zu lassen:
click at ban.do

Das Enden einer Serie hat doch immer etwas Trauriges.

14. August 2010

Meisterwerke in Paris

Eine der wenigen Meisterwerke, die ich in der letzten Woche live sehen konnte. So faszinierend.

Yves Klein im Centre Pompidou
die Farbe ist unbeschreibbar, so unvergleichbar mit den Fotos


Henri de Toulouse-Lautrec
Le lit
vers 1892
huile sur carton marouflé sur bois parqueté
H. 0.54 ; L. 0.705
musée d'Orsay, Paris, France
©photo musée d'Orsay / rmn


Henri de Toulouse-Lautrec
Rousse (La toilette)
en 1889
huile sur carton
H. 0.67 ; L. 0.54
musée d'Orsay, Paris, France
©photo musée d'Orsay / rmn


Edgar Degas
Danseuses
entre 1884 et 1885
pastel
H. 0.75 ; L. 0.73
musée d'Orsay, Paris, France
©photo musée d'Orsay / rmn

Paris outside

à Toulouse il a plu, à Séville j'ai trop bu
à Rio j'ai eu le mal du pays
Oh pari perdu, je retourne vivre à Paris