den Augenblick erkennen, den Moment erleben

25. Juni 2010

gesichtet // gelichtet



Wirklich neu ist es ja nicht. Man nehme eine alte, hübsche Tassse, bohre ein Loch hinein und befestige eine Fassung inkl. Glühbirne darin. Das Team um fdesign hat diese Idee jedoch so charmant umgesetzt, dass ich mir die Objekte auf der Stijl noch ein bisschen genauer anschaute. Seht euch diese Tapeten an! Durch das Platzieren der Lampen in den tapezierten Holzkisten kommt gleich ein wohnliches Gefühl auf. Hm, ich könnte mir eine davon sehr gut in unserer Küche vorstellen...

Hier noch der Pressetext zu den Tassenlampen:
tassenlampen sind recyclingprodukte. tassenlampen sind einzelstücke, handgefertigt und geprüft. tassenlampen sind kunstobjekte. tassenlampen haben viele bunte textilkabel. tassenlampen machen spaß. tassenlampen retten geschirr aus dem sperrmüll und second-hand. tassenlampen geben allen eine zweite chance. tassenlampen sehen überall gut aus: in der küche, im wohnzimmer, allein oder zu dritt, im flur oder im schrank. tassenlampen sind einfach cool. tassenlampen haben schon viele freunde und endlich auch dich gefunden.

24. Juni 2010

mehr als eine Hand voll Hörbücher

Ihr erinnert euch, betsi fährt jede Woche nach Mainz, eine meist staulose Strecke von 85 km in ca. 50 Minuten. Und nach unzähligen Fahrten möchte sie keine schlechten Hits mehr hören und auch nichts über die politischen Probleme des Landes.

Wie hier schon berichtet, greife ich also auf Hörbucher zurück. Am liebsten mit einer langen Hördauer. Selbst die eintönigste Fahrt wird dadurch interessanter; oder man freut sich schon Tage vorher auf das Weiterfahren. Nicht immer habe ich das richtige Gespür, ein gutes Hörbuch ausfindig zu machen. Im Folgenden stelle ich kurz einige der zuletzt gehörten vor.

Zum Einen gibt es die absoluten Fehlgriffe. Davor möchte ich warnen. Denn sie sind so schlecht, dass man sie nicht mal zum "einfach so hören" kaufen/ausleihen sollte.

Die kanadische Schriftstellerin Joy Fielding verarbeitet wohl ihr Jugendleben in ihrem Buch "Schlaf nicht, wenn es dunkel ist." Die Hauptperson Terry denkt, mit 40 sei ihr Leben gelaufen und sie könne abdanken. Mit dem so gegensätzlichen Wirbelwind Allison, ihrer neuen Mieterin, freundet sie sich an und erheitert ihr Gemüt. Sie verstehen sich prächtig, doch mit der Zeit glaubt die Terry, Allison sei hinterhältig, verschweige ihr etwas und habe etwas vor. Schlussendlich tickt Terry aus, bringt drei, vier Leute um und fährt nach allen Geschehenissen mit ihrem tristen Leben fort. Die Geschichte ist schräg, die Handlungsstränge laufen nicht stringent, es gibt Lücken, aber auch viel Unnötiges. Kommentiert wurde dieses Buch auch hier.

Dann Ken Follett, bekannt für seine Romane "Die Tore der Welt" und "Die Säulen der Erde". Und nachdem diese beiden Romane weltweit Erfolge erzielten, musste der Schriftsteller auch gut sein, oder? failed. Für das Genre Thriller sind die Bücher "Eisfieber", "Die Leopardin", "Der dritte Zwilling" nicht spannend und packend genug. Es lesen immer zwei Sprecher (männlich + weiblich) aus zwei verschiedenen Perspektiven. Zeitweise wird es spannend, flacht zum Ende jedoch ab und wird langweilig. Die Stories handeln immer von "alltagskritischen" Themen wie Klonen, Tierversuche, usw.; werden aber unkritisch und recht nebensächlich behandelt. "Was er schreibt, ist massengängige Unterhaltungsliteratur" so die FAZ.

Und dann hört man Patrick Süßkinds "Der Kontrabaß". Ein Hörvergüngen ohnegleichen. Eine sprachliche Wucht. Und ein famoser Sprecher.
"Jeder Musiker wird Ihnen gerne bestätigen, dass ein Orcheter jederzeit auf den Dirigenten verzichten kann, aber nicht auf den Kontrabaß." In dem Ein-Mann-Stück führt ein mittelmäßiger Kontrabass-Spieler einen Monolog über typische Kontrabass-Probleme, die Erotik des Kontrabasses und seine große Liebe zur Sopranistin. Aber auch über die Einsamkeit und Zerbrechlichkeit. Zwischendurch hört man kurze Passagen aus Werken von Wagner, Brahms, Schubert, Mozart und von Dittersdorf. Welch Klänge! Was für atemberaubend tiefe Töne! Ein herrliches, ironisches Stück zum Mitlachen und -zwinkern.
(Ungekürzte Lesung 1984, Entstehung 1980, Uraufführung im Cuvilliés-Theater in München am 22.09.1981 mit Nikolaus Paryla als Regisseur und Darsteller des Kontrabassisten)

Erst letztens hörte ich "Die Chemie des Todes" von Simon Beckett (gekürzte Fassung, Audiobuch Verlag, Sprecher Johannes Steck). Mir fiel das Cover positiv auf - schlicht in schwarz und weiß gehalten, passend zum Titel. Die Story ist schaurig und ein Appetitkiller, mir wurde ab und zu richtig schlecht. Glücklicherweise wird die Spannung bis zum Schluss aufrecht erhalten, die Geschichte nimmt eine ungeahnte Wendung. Ja und dann wären natürlich noch meine Lieblinge, von denen ich bereits berichtete. "Drei Minuten mit der Wirklichkeit" von Wolfram Fleischhauer (Steinbach Verlag, Sprecher Dietmar Mues). Eine Geschichte voller Verwirrung, Leidenschaft und Tango. Oder die Hörbucher "Kind 44" und "Kolyma" von Tom Rob Smith.

Wie man sieht, spielt der CD Player hauptsächlich Romane, wobei ich auch anderen Texten (und den ???) nicht abgeneigt bin (außer Kafka). Laufen bei euch Hörbucher? Was hört ihr?

Die nächsten CDs liegen bereit: Die Kameliendame von Alexandre Dumas. Gelesen habe ich es vor zwei Jahren, jetzt bin ich gespannt, wie es mir per audio gefallen wird.

22. Juni 2010

zwischen Blümchenmuster und Skaterschuhen


Meine neue Heimat (ich kann es nicht oft genug wiederholen :D ) bot am Wochenende eine besondere Möglichkeit, einige Euros loszuwerden. In der alten Waggonfabrik im Stadtteil Mombach wurden nicht nur Street- und Skaterwear verkauft, sondern auch allerhand hübsche Teile von DaWanda Verkäufern sowie Samples der Agenturen (z.B. A-Game, Offenbach). Und so schafften es bunte Postkarten, ein sportlicheres Tshirt von Nümph und ein schniekes Blumenblüschen von Rules by Mary in meine Einkaufstasche. Ich habe mich ganz besonders über die von DaWanda organisierten Stände gefreut und mir ein paar Ideen und Informationen mitgenommen. Ich stieß auf viel Bekanntes und Altbewährtes, aber auch auf Neuheiten. Zwei Designer und ihre Arbeiten möchte ich in den kommenden Tage kurz vorstellen. Was ich aus den eineinhalb Stunden gelernt habe?! Nimm nicht zu viel Bargeld mit! Denn Ausgaben fällt hier nicht schwer...



16. Juni 2010

der Frau gewidmet


Clara-Clara - Richard Serra (Jardin des Tuileries)
und dazu ein alter Artikel in der FAZ

13. Juni 2010

colour

Nur selten greife ich in den Farbtopf und mische mein altbewährtes Schwarz und Grau auf. Mit diesen Schuhen werde ich nun ein bisschen bunter durchs Leben gehen.

11. Juni 2010

Blumenmix

Ich befürchte fast, dass ich noch vor meinem Umzug einen riesigen Einkauf bei Anthropologie machen werde/muss... Ich kauf dann morgen gleich mal zwei, drei Umzugkartons mehr ein. Mal ganz abgesehen davon, dass ich jetzt nur von der Einrichtung spreche. Solche hübschen Muster sollten doch ein neues Heim finden. Meint ihr nicht auch?




10. Juni 2010

Termine notiert

weitere verlockende Termine in den kommenenden Wochen:

samstag 12. und 19. juni 2010
airbag sommer lagerverkauf
von 11 bis 19 uhr + ausklang
alte schule und garten
schlierbacher str. 14, kleestadt
von und mit: airbag, azita, pentagon, heckmann, six step, zucker, deo records und dennis busch

die gartenoffensive mit fussballwiese
gestaltet von studenten der hfg offenbach
aus dem airbag sommersemesterprojekt.
prototypentausstellung im atelier.

djs:
weller & rössler (are you ready for the country?), thomas hammann, jjulian + gregory, kassem mosse,benjamin lindenkreuz, âme (frank), flug 8 (live!), phonk d, mikko hilgert, joscha baumert, bodo, krzysztof sluka, vas & fab u.a.


heute, 10.06.2010
40% auf alles plus Drinks for free. In allen Filippa K Stores (München, Düsseldorf, Hamburg, Berlin). Von 19 bis 22 Uhr.
 

22.06.2010 / 25.06.2010 / 27.06.2010
Tänzer des ballettmainz performen in der Kunsthalle Mainz
Unter der Leitung von Pascal Touzeau, Chefchoreograph und Direktor des ballettmainz am Staatstheater Mainz
Beginn: jeweils 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr)
Dauer: ca. 90 Min.
Kostenbeitrag: 15,- Euro
 
Vorverkauf ab 18. Juni in der Kunsthalle während der Öffnungszeiten. Am Montag, 21. Juni nach telefonischer Vereinbarung unter 06131/12 69 36.
Am Dienstag, 22. Juni findet im Anschluss eine Premieren-Party mit DJ S. Gerstung (Lux-Club) mit


25.06.2010
Benefiz-Auktion des Portikus
Arbeiten von sowohl international etablierten Künstlerinnen und Künstlern als auch Werke der jüngeren Künstlergeneration werden versteigert
"Etwa 50 Künstlerinnen und Künstler von A, wie Att Poomtangon über D, wie Marlene Dumas bis Z, wie Thomas Zipp, haben Arbeiten für die Benefiz-Auktion zur Verfügung gestellt. Als Auktionator konnten wir Dr. Philipp Herzog von Württemberg, Vice Chairman des renommierten Auktionshauses Sotheby’s gewinnen. Geboten wird direkt vor Ort oder per Telefon. Mit dem Erlös aus der Auktion sollen zukünftige Projekte mit experimenteller zeitgenössischer Kunst realisiert werden."
19.00 Uhr bei UBS im Opernturm

9. Juni 2010

alles hat seine Zeit...



Nach einigen Überlegungen und vielen Planungen, gibt es bald eine Veränderung in meinem (unserem) Leben. Der Job ist gekündigt, die Küche verkauft, die Wohnung vermietet. Dafür habe ich einen Platz an einer Schule, eine neue Wohnung und einen Nebenjob (bei COS - unglaublich!!).

Ich freue mich sehr darauf, neue Erfahrungen machen zu können, mich den Herausforderungen zu stellen und viel zu entdecken. Ich werde auch in Zukunft irgendwo zwischen Mainz (neuer Wohnort), Frankfurt (Arbeit), Aschaffenburg (Eltern) und Mannheim (Schwiegereltern) hin und her pendeln - zwar nicht mehr mit dem Auto, aber mit dem Rad und der Bahn.

Und ich feue mich darüber, nicht immer wieder von meinem Liebsten getrennt zu sein, bis 22 Uhr im Rewe einkaufen zu können und endlich einige Termine wahrzunehmen, die bisher logistisch nicht möglich waren.

Zwei davon möchte ich hier gleich weiter empfehlen:

   Eröffnung Ausstellung "fail better 3"
   Kunsthalle Mainz
   Am Zollhafen 3-5
   17.06.2010 / 19 Uhr

   Stijl Sommer
   Verkaufsmesse und Festival für Fashion, Sport und Design
   Alte Waggonfabrik Mainz-Mombach
   19. - 20.06.2010

Ihr könnt euch sicherlich denken, wie viel Aufgaben ich nun erledigen muss (besonders, wenn man bedenkt, dass wir unsere Sachen in nur noch knapp die Hälfte der qm unterbringen müssen): Schränke ausmisten, bei ebay reinstellen (siehe links der Link, gemeinsam mit einer Bekannten) und den Rest verpacken, Abschiedsfeiern planen, alle Anträge schreiben und dann, wenn möglich, noch so viel Zeit wie möglich, mit den Freunden verbringen.

Ich freue mich, wenn ich den ein oder anderen vielleicht an den oben genannten Terminen treffen kann oder jemand wertvolle Tips für das Leben in Mainz hat ;-)

In a few weeks me and my husband will move to Mainz. I will go to school again. And so, I have to clear my cupboards and wardrobes, sell some stuff on ebay (see the link on the left side) and box the rest. I´m very happy about our decision and look forward to buy some delicous food at Rewe until 10 pm, discover special places in the city and to attend several events. For example the opening of "fail better 3" at Kunsthalle Mainz or the fair "Stijl" for Fashion, Design and Sports. If you have any ideas, where to go in Mainz, i would like to know :)

7. Juni 2010

betsi im Wunderland

Kürzlich erzählte ich von meiner Situation, so viele Dinge im Kopf zu haben und dann doch nur ein Teil der to do Listen wegstreichen zu können. Seither hat sich nicht viel verändert. Dies ist jedoch der Grund, warum ich bis heute noch nicht von einem Erlebnis erzählt habe.

Vor einigen Wochen waren meine Freundin A. und ich in Düsseldorf. Eines unserer Ziele führte uns zu einer Stadtvilla am Rhein. In diesen Räumen hatte Schumacher einen Monat lang einen Showroom eingerichtet, der von geladenen Gästen besucht werden durfte. Das neue Konzept "Schumacher Guerilla Couture" wurde erstmals im Januar in Berlin ausprobiert und nun erfolgreich in Düsseldorf fortgeführt. Wir wurden durch die Räume geführt, hatten die Möglichkeit, alles anzuprobieren und konnten schließlich auch einkaufen. Bisher sind die bezaubernden Stücke in keinem eigenen Shop zu kaufen, sondern nur über einzelne Boutiquen oder dem Onlineshop net-a-porter.

Selten verzaubert mich ein Label so sehr wie an diesem Tag. Allein die Umgebung schuf eine magische Atmosphäre. Die frischen Blumen, die Vögel, das nette Inside-Café mit den leckeren Pralinés. Wir fühlten uns wie im Wunderland. Denn auch wenn man die wunderbare Einrichtung (die meisten Möbel brachte die Designerin Dorothee Schumacher von ihren unterschiedlichsten Reisen mit) und die freundlichen Mitarbeitern außer Acht lassen sollte, können die Kleidungsstücke überzeugen. Die Schnitte sind unkompliziert und dennoch aktuell, das klassische Farbspektrum wird mit einigen Farbakzenten aufgelockert und feinste Materialien werden verarbeitet. Das Markenzeichen, die Schleife, darf auf keinem Stück fehlen. So findet man entweder auffällige Schleifen oder kleine Schleifchen in der Innenseite der Kleidung.

Es ist wirklich nicht einfach, so eine besondere Erfahrung in Worte zu fassen. Deshalb empfehle ich, sich selbst ein Bild davon zu machen. Auch wenn der Showroom in Düsseldorf nicht mehr offen ist, gibt es die Möglichkeit, einmal im Monat in der Mannheimer Friends Boutique vorbei zu schauen.

Ich bin sehr dankbar, dass wir zu diesem Event eingeladen wurden. Vielen Dank an das nette Team von Schumacher!










4. Juni 2010

über die Veränderung

"Ich hasse es, wenn Eleonore* sich in die falsche unterwürfige Form ihrerselbst verwandelt, wenn sie in seiner Nähe ist." ...
"Nicht so lange es die echte Eleonore* ist und Leopold* nur die Person hervorbringt, die sie schon immer sein sollte."

(*Namen geändert)