den Augenblick erkennen, den Moment erleben

7. April 2010

Madrid V - Shoppingguide

Wie jede Metropole bietet auch Madrid eine Vielzahl an Einkaufsstraßen mit tollen Geschäften, die zum Bummeln und Shoppen einladen. Einkaufszentren kann ich an dieser Stelle nicht empfehlen, da ich diesen Orten möglichst aus dem Weg gehe.
Beliebte und bekannte Straßen sind die Gran Via, die Calle de Fuencarral, die Calle Goya, die Calle de Claudio Coello und die Calle de Velázquez sowie die kleinen umliegenden Straßen. Da die Gran Via die Hauptstraße Madrids ist, ist hier viel los und man trifft auf viele Touristen. Die Calle de Fuencarral ist eine Nebenstraße der Gran Via und nur für Fußgänger zugänglich. Hier lässt es sich gemütlich bummeln. Ein Geschäft steht neben dem anderen, sodass man schnell von Laden zu Laden kommt. In dieser Straße steht auch ein Einkaufszentrum. Die vielen Seitenstraßen beherben tolle Second Hand Shops und kleine Boutiquen, sowie nette Bars und Lokale. Wenn man nicht zu viel laufen will, lohnt es sich auf jeden Fall, in diese Gegend zu kommen und die Geschäfte abzuklappern. In der Calle Goya sind die Läden zwar auch vorhanden, doch ist diese Straße sehr viel weitläufiger. Höchst gemütlich und angenehm sind die Calle de Claudio Coello und die Calle de Velázquez. Die ewig langen Luxusstraßen liegen in Madrids bestem Stadtteil. Gesichtet wurden Shops von Diane von Fürstenberg oder Jimmy Choo und auch ein Starlet. Wir sind uns noch nicht ganz einig, ob die Frau mit der Sonnenbrille im Café nun Penelopé Cruz war oder nicht.

Es ist ganz klar, dass man (außerhalb der Prachtstraßen) schnell auf die bekannten Modehäuser Zara, Promod und Mango stößt, da sie alle aus Spanien stammen. Ich denke, dazu muss ich nicht viel schreiben.Mir kam es jedoch so vor, als ob der Zara dort günstiger wäre als in Deutschland (die Frühjahrskollektion habe ich mir bisher noch nicht in D angeschaut). Einige bis dato unbekannte Perlen möchte ich nun vorstellen:

Hakei: Man, habe ich mich geärgert, als ich DIE perfekte Tasche fand, eine Nacht drüber schlafen musste und am letzten Tag, an dem Tag, als ich sie kaufen wollte, der Laden aufgrund von Feiertag zu hatte. Jetzt warte ich darauf, dass meine Kollegin im Sommer dorthin fliegt. Also, tolle Taschen aus weichem Leder, Schuhe und ein bisschen Klamotten findet man hier. Bombe! (Calle de Fuencarral, Calle Goya)
Intimissimi: Ein Hoch auf die Unterwäscheläden im Ausland... Hier zu Lande ist die Auswahl ja nicht so groß. (Calle Goya, Calle Claudio Coello)
Isolée:  In diesem Geschäft versteckt sich auf jeder Etage eine andere Abteilung - eine Parfümerie, ein Kleidershop, ein Buchladen, ein Café und eine Feinschmeckerabteilung (Calle Claudio Coello)

Hazel: Ein absoluter Traum - Taschen, Kleider, Accessoires und Schuhe (Calle Claudio Coello)
mint marché (Calle del Conde Duque)
maje: französisches Label, das auch bei Net-a-porter verkauft wird, die Gestaltung des Ladens ist mir besonders aufgefallen (Calle Claudio Coello)

Hope: leider finde ich keinen Link dazu. Einzelne Stücke gefallen mir gut. (Calle Goya)
MISAKO: Davon habe ich bereits gestern berichtet. Taschen, Geldbörsen und Accessoires. Sehr preiswert. Einige Shops in und um Calle Goya, Calle de Fuencarral, Calle Claudio Coello.
oqsho: ist ein Unterwäsche- und Bademodenladen. Sehr fein! (Calle Goya)

Mango: direkt neben unserem Hotel ;) Überall zu finden..
promod: auch überall
Massimo Dutti: ebenfalls überall, in Frankfurt bin ich jedoch bisher nie reingegangen und war jetzt überaus begeistert (zum Bespiel von den Blazern)

Fosco: Schuhladen, eher günstig bzw. billig. (Calle Goya)
women´secret: Unterwäscheladen Nr. 3, momentan auch viele Bikinis (Calle Goya)
Bianco: spanische Kette, vergleichbar mit New Yorker (kein Kommentar mehr)

Zara Home: aah, große Liebe. Und ich war zu unspontan und habe nichts gekauft.. großes Missgeschick. (Calle Claudio Coello)
X: leider kann ich den Namen nicht mehr entziffern. Besonders die Kleider gefielen mir. Starke Empfehlung, hier vorbeizuschauen, da die Einrichtung einmalig ist. (Calle Claudio Coello)
Zadig et Voltaire: französisches Label, über das ich schon ein paar Mal berichtete. Die Hüte sind wunderbar. Und der kleine Sale-Laden nebenan hatte zu. (Calle Claudio Coello)

1 Kommentar:

  1. oysho uns women secret sind immer wieder toll! & und Blanco ist auf alle Fälle besser als New Yorker :-)
    xx cat
    CiTiEs of B

    AntwortenLöschen