den Augenblick erkennen, den Moment erleben

15. April 2010

eternalised

Im Gegensatz zu anderen Künstlern des 19. Jahrhunderts findet man wenig Informationen über John Singer Sargent (12.01.1856, Florenz - 15.04.1925, London). In Gedenken zum 85. Todestag möchte ich dem amerikanischen Portät-Maler ein paar Zeilen widmen.


Sargent ist mir sympathisch. Es ist bekannt, dass er in seiner Kindheit viel reiste. Studiert hat er in Italien und Deutschland. Geprägt wurde er von Vélazquez und Carolus-Duran. Er war ein Impressionist, der lebensgroße Bildnisse der damaligen Aristokratie malte und Gebäude sowie Landschaften auf der Leinwand verewigte.


Von ihm hängt ein einziges Bild im Prado (bis zum 30.05.2010). Schon von Weitem kann man die Banner erkennen, die an den Außenwänden des Museums befestigt wurden und für das Bild werben.

Compared with other artist oft the 19th century, you can´t find many information about John Singer Sargent (12.01.1856, Florenz - 15.04.1925, London). Today it´s his 85th day of death and I want to dedicate some lines to this american painter of portraits. In his childhood he spent most of his time on journeys. He studied in Italy and Germany. He was characterized by Vélazquez and Carolus-Duran. He was an impressionist, who painted live-sized images of the aristocracy and also who eternalised buildings and landscapes on canvas. You can only see one painting of him at the Prado (until 30.05.2010).

The Daughters of Edward Darley Boit, 1882. Oil on canvas, 221.93 x 222.57cmm. Museum of Fine Arts, Boston. Gift of Mary Louisa Boit, Julia Overing Boit, Jane Hubbard Boit, and Florence D. Boit in memory of their father, Edward Darley Boit

1 Kommentar: