den Augenblick erkennen, den Moment erleben

21. September 2009

going to the cinema

Samstagabend war ich in Aschaffenburgs Programmkino "Casino". Ich war vorgestern zum ersten Mal in meinem Leben drin. Kann leider auch nicht erklären warum. Dieses wunderschöne kleine Kino mit seinen zwei Spielhäusern und dem netten Café liegt mitten in der Altstadt von Aschaffenburg. So viel erstmal zu diesem tollen Kino. In der Vorschau bin ich kurz aufgeschreckt. Zu sehen waren ua. mein Lieblingsmensch und ich! Der Fotograf Harald Hufgard aus Aschaffenburg, der meinen Lieblingsmenschen und mich vor einem Jahr fotografiert hat, hat in seiner Werbung ein Foto von uns eingefügt. Wirklich witzig.
Zu dem Film "Schande" möchte ich nicht viel schreiben, auch wenn er mir gefallen hat. Für mich ist die story an sich ziemlich grausam, so dass ich gar nicht viel darüber nachdenken möchte. Hier aber ein Auszug aus film.de:
David Lurie, 52 Jahre alt und zweifach geschieden, unterrichtet romantische Literatur an der Universität in Kapstadt. Der jung gebliebene Don Juan verführt eine seiner Studentinnen. Doch schon bald nimmt die Affäre eine unheilvolle Wendung und Lurie wird entlassen. Er sucht Zuflucht bei seiner alleinstehenden Tochter Lucy, die eine abgeschiedene Farm auf dem Land bewirtschaftet. Doch die Zeiten haben sich geändert: Der tiefe gesellschaftliche Graben ist bis ins Herz Südafrikas vorgedrungen. Die brutalen Konsequenzen machen auch vor ländlichen Gegenden nicht halt. Und die scheinbare Idylle verwandelt sich in einen Albtraum.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen