den Augenblick erkennen, den Moment erleben

2. Oktober 2015

Travel Essentials



Wir fliegen in den Urlaub und ich freue mich echt wie Bolle auf diese Auszeit. In den letzten Wochen haben wir viel durchgepowert, zwar auch wirklich sehr tolle Momente gehabt, uns aber diese freien Tagen mehr als "verdient". Ich kaufe also schon seit einigen Tagen immer mal wieder ein, bereite vor und lege Dinge zur Seite. Und ich habe nicht nur Antons Travel Essentials sorgsam vorbereitet, sondern natürlich auch meine.

Wie nicht anders zu erwarten ist, stehe ich selbst im Urlaub auf schwarze Materialien. So packe ich meine schwarzen und grauen Bikinis ein, nehme meine Korbtasche mit, die richtig viel Platz bietet und setze endlich wieder meinen Sonnenhut auf, ein Mitbringsel aus Zypern. Auch meine Espadrilles mit Pünktchen habe ich im Sommer ganz selten getragen und freue mich nun auf die letzten Gelegenheiten in diesem Jahr. Sonnenbrillen trage ich auch nur im Urlaub. Ich bin nämlich felsenfest davon überzeugt, dass sie meine Sicht beeinträchtigen. Ich freue mich sehr, mein neues, für mich sehr farbenfrohes Strandtuch endlich auszurollen und mir dafür ein schön schattiges Plätzchen auszusuchen. Dann werde ich lesen. Hemingway, endlich mal Hustvedt und auch Walser. Ich lese mittlerweile so selten Romane, dass die Lesezeiten bestimmt ein Highlight werden. Noch habe ich nicht entschieden, ob nur die analoge oder nur die digitale Kameras mitkommt oder ob ich vielleicht sogar beide einpacke. Das entscheide ich spontan. Und natürlich dürfen auch meine Kosmetik- und Pflegeprodukte nicht fehlen. Ich habe zur Zeit einige neue Tiegel und Tuben hier stehen, die ich im Urlaub ausprobieren werde. Gespannt bin ich zum Beispiel auf den Sonnenschutz für Haut und Haar von Korres und den Rasierschaum von Shaveworks.

Und was ich nicht mitnehmen werde?
Meinen Alltagsstress und meinen Laptop. Ich wünsche mir wirklich eine Woche Ruhe und Entspannung, Familienzeit und Zeit für mich. Für mich ist dieser Urlaub ein toller Abschluss meiner Semesterferien und ich freue mich riesig, dass ich Sonne und Energie für die nächsten Wochen tanken kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen