den Augenblick erkennen, den Moment erleben

15. Oktober 2015

in Melancholie getragen


Kennt ihr die Wehmut, die einen befällt, wenn man merkt, dass das geliebte Kleidungsstück bald nicht mehr sein wird? Wenn es aufreißt und die Nähte nicht halten, wenn selbst der Flicken irgendwann abfällt. Das Stück wurde geliebt und getragen. Es war perfekt. Der leichte Baumwoll-Seide-Mix, die richtige Länge, der wunderschöne graue Aquarellprint. Aber allmählich ist das Leben desselben vorbei. Es hängt vielleicht noch als Ausstellungsstück im Regal oder erhält ein zweites Leben als Mantel für die Kuschelmaus des Sohnes.

Mein Lieblingsschal. So viele Male hat er mich begleitet. Er hat mich warm gehalten, wenn es windig war, hat als Sonnensegel gedient, Erinnerungen darin vergraben, so wie ich mich darin vergaben habe.

Ich glaube, die Melancholie ist berechtigt.


Kommentare:

  1. Oh nein, das habe ich jetzt erst gesehen. Und oh nein. Ich habe diesen Schal so sehr an dir geliebt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich auch. Trage ihn noch hin und wieder, aber er ist schon ziemlich hinüber :/

      Löschen