den Augenblick erkennen, den Moment erleben

16. September 2014

Sonntagsausflugsziel: Neroberg in Wiesbaden



In Wiesbaden fühle ich mich immer wie ein bisschen im Urlaub. Kaum zehn Minuten mit der Bahn entfernt, eröffnet sich dort eine neue Welt für mich. Ich war schon einige Male dort bummeln und einkaufen, kenne das Familiencafé Lalaland ganz gut und habe in dieser Landeshauptstadt schon etliche schöne Stunden verbracht, aber dennoch gibt es noch Einiges zu entdecken. Das gefällt mir richtig gut. Selbst für ein, zwei Stunden einfach in das leicht elitäre Wiesbaden einzutauchen.

Gerade in den letzten Wochen stieg ich häufiger in die Bahn und entdeckte für mich bis dahin unbekannte Orte. Am Sonntag waren wir zum Beispiel auf dem Neroberg. Das ist Wiesbadens Hausberg, nahe eines sehr schönen und wohlhabenen Stadtteils gelegen. Wir hatten richtig gutes Ausflug-Wetter und ich freute mich so sehr auf diesen Familienausflug. Man kann mit der Nerobergbahn den steilen Berg hinauffahren und hat oben eine grandiose Aussicht auf die Stadt. Dann gibt es einen Kletterpark, eine sehr hübsch anzusehende Russisch-Orthodoxe Kirche, einem Ehrenmal, dem Monopteros und glücklicherweise ein Café :) Wir gingen also spazieren, genossen die tolle Aussicht und freuten uns über ein schlafendes Baby, das uns Zeit gab, wieder zu lesen.

Solltet ihr also noch ein Ausflugsziel suchen und in der Gegend sein, kann ich euch den Neroberg in Wiesbaden wärmstens empfehlen.













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen