den Augenblick erkennen, den Moment erleben

4. November 2013

ausgegangen: Oheim


Jeder "Frankfurt-Tag" ist ein guter Tag. Von meinem Wohnort kann ich in ca. einer halben Stunde in der Innenstadt sein. Aber viel zu selten nutze ich es aus, und dabei ist es wirklich so: ich habe immer eine gute Zeit, ich erhalte gute, neue Eindrücke, treffe wichtige Freunde und bekomme Lust auf einen Luxuseinkauf. Frankfurt bedeutet noch mehr, aber eigentlich will ich an dieser Stelle ein Kleinod vorstellen.

Ich bin immer auf der Suche nach Orten, an denen man leckeren Kaffee bekommt und gemütlich lange sitzen kann. Und das bekommt man im Oheim. Dieses Café hat mir eine Freundin gezeigt und bei schönstem Oktoberwetter verbrachten Tetyana und ich letztens die Mittagspause dort. Die Quiche war köstlich, der Kaffee sowieso und mir gefällt das Ambiente sehr gut. Auch an kalten Tagen findet man in dem kleinen Laden ein paar Plätze oder kann im Ladeninneren tolle Designobjekte und Geschenkideen kaufen. (Leider darf man nur draußen fotografieren.) Gut ist auch, dass man von den Baristas erklärt bekommt, warum man welche Kaffeebohne wie trinken könnte, also ein bisschen Kaffeeschule.

Der Besuch lohnt sich. Wenn ihr also in Sachsenhausen oder am Museumsufer unterwegs seid, macht dort einen Abstecher.

Oppenheimer Landstraße 48
60596 Frankfurt Sachsenhausen
U: Schweizer Platz


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen